ein FTP Programm wie zum Beispiel Filezilla https://filezilla-project.org und ein Programm zum extrahieren des Downloads wie zum Beispiel 7 Zip. 7Zip finden Sie hier https://www.7-zip.de


Zuallererst besuchen Sie bitte die Webseite https://www.joomla.de/joomla und gehen dort rechts auf den aktuellen Downloadbutton.

Nach dem Download entpacken Sie bitte den kompletten Ordner auf Ihrer Festplatte und starten dann das FTP Programm. In unserem Fall wäre das Filezilla.

Nach dem Start von Filezilla klicken Sie bitte oben links auf Datei, dann auf Servermanager. Ein Bild wie unsere Abbildung rechts zeigt sollte sich öffnen.
Dort müssen Sie unter Protokoll zwischen FTP und SFTP wählen. Heutiger Standard ist SFTP. Dananch tragen Sie bitte Ihre Serveradresse ein. Diese Daten bekommen Sie von Ihrem Webhoster. Art der Verschlüsselung wählen Sie Wenn verfügbar, expilzites FTP über TLS verwenden.
Danach tragen Sie Ihren Benutzernamen und das vergebene Kennwort ein und Sie sind mit dem sogenannten "Root" Vertzeichnis Ihres Servers verbunden. Sollten Sie keine Verbindung zu Ihrem Server bekommen, prüfen Sie bitte nochmals alle Daten ob diese Korrekt sind. Stellen Sie keinerlei Fehler fest, wenden Sie sich an Ihren Webhoster.

Nun können Sie in Ihr entpacktes Joomla Verzeichnis wechseln. Wählen Sie dort alle daten aus (mit SRTG+A) und ziehen Sie diese mit der Maus in Ihr FTP Programm.

Nachdem Sie alle dateien auf den Server kopiert haben geht es los. Im Browser Ihrer Wahl den Namen Ihrer Domain eingeben und es erscheint das Bild von links.

Dort tragen Sie nun den Namen Ihrer Webseite ein. Das http://www können Sie dabei weglassen. Als Beschreibung geben Sie dort ein was den Umfang Ihrer Seite beschreibt oder Ihr Unternehmen ausmacht. 

Unter den SuperBenutzer Kontodetails geben Sie bitte eine E-Mail an auf die Sie im Normalfall immer Zugriff haben. Für den Fall, dass Sie mal ein Passwort vergessen sollten, wird es dahin gesendet.

Wenn Sie einen Benutzernamen und das Passwort zweimal eingegeben haben sehen Sie bitte nach, dass Ihre Webseite noch nicht Online geht und klicken auf den Button weiter.

Im zweiten Schritt folgt nun die Konfiguration der Datenbank.

Diese Daten bekommen Sie in der Regel bei Ihrem Webhoster oder in Ihrem Hoster Backend. Bei fragen kontaktieren Sie uns gerne.

Nachdem Sie den Servernamen des Webhosters eingetragen haben folgt ein Benutzername des datenbankadministrators und das dazugehörige Passwort.

Den Datenbanknamen haben Sie oder Ihr Hoster vergeben und muss Ihnen bekannt sein. 

Als Tabellenpräfix wird Ihnen eine Vorgabe gemacht. DIese können Sie behalten oder abändern. Beachten Sie aber bitte, das am Ende immer ein Unterstrich sein muss. Relevant für den "normalen" Anwender ist der Präfix nicht.

Im dritten, und vor der Installation letzten Schritt, werden Sie gefragt ob Sie Beispieldaten installieren möchten. Dies würden wir empfehlen, wenn es sich um eine Test,- oder Lerninstallation handelt. Ansonsten empfehlen wir das Feld auf Keine stehen zu lassen.

Untenstehend haben Sie noch die Möglichkeit sich die Konfigurationseinstellungen per mail zukommen zu lassen.

In der Hauptkonfiguration stehen noch Ihre wichtigsten relevanten Daten.

Auch die Datenbankkonfiguration wird nochmals angezeit um alles nochmals auf Richtigkeit prüfen zu können.

 Mit den Knopfdruck auf Installieren geht es nun los.

 

Sie haben es geschafft! Joomla ist vollständig installiert. Sollte Ihre Installation nicht bis hierher durchgelafen sein kann es an der Php.ini an der Max_Execution_Time liegen. Teilen Sie Ihrem Hoster mit, dass Sie dort gerne 120 (Sekunden) eingetragen haben möchten.

Nun widmen wir uns noch der Installation der Deutschen Sprache im Front,- und im Backend. Lassen Sie sich duch diese deutsche Oberfläche nicht täuschen. Das Backend ist im normalfall in Englisch. 

Sie müssen also noch einen kleinen Umweg bis zu Ihrer fertigen Joomla installation gehen.

Wie es weiter geht erfahren Sie im Teil 2.